Prozessorientierte Projektbearbeitung - mit und ohne HOAI (in Mainz)
POPB-19-E01-MZ

Veranstaltung ist geplant
S
8
%
N
MZ

Datum der Veranstaltung

19.09.2019
09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Beschreibung der Veranstaltung

Zum Thema

Die Auftragslage bei den Ingenieurbüros ist gut, und dennoch bleiben die Gewinne hinter den Erwartungen zurück. Analysen zeigen, dass dies insbesondere an der steigenden Komplexität der Maßnahmen und der damit verbundenen Notwendigkeit zur externen und internen Kommunikation liegt. Selbst bei kleineren Vorhaben ist der Abstimmungsbedarf so hoch geworden, dass praktisch kaum noch Honorar mehr für die eigentliche Planungsleistung bzw. Überwachungsleistung übrigbleibt.
Die Erwartungen der Auftraggeber steigen weiterhin. Die Büros wurden in den zurückliegenden 15 Jahren gegen ihre eigene Überzeugung gewandelt vom „Treuhänder und Sachwalter“ zum „Lieferanten“. Knebelverträge, ausufernde Vorgaben der Auftraggeber (z. B. CAD-Richtlinien), Lieferantenbewertungssysteme, eingeschaltete Projektsteuerer und knallharte Honorarverhandlungen führen dazu, dass die Betriebsergebnisse zu wünschen übrig lassen.
Mangelndes Controlling, unvollständiges Nachtragsmanagement und überholtes Projektverständnis auf Seiten der Büros belasten diese Situation zusätzlich und verhindern gezieltes Gegensteuern. Zu oft werden noch immer Leistungen erbracht, obwohl sie gar nicht beauftragt sind. Dem Honorar läuft man dann später hinterher.
Der Ausweg liegt im „Umdenken“ auf allen Ebenen im Büro. Konsequent am Vertrag ausgerichtete Projektbearbeitung ist erforderlich:

  •  die Funktionen von Unternehmensteilen verstehen und effizient organisieren, auch im Ingenieurbüro
  •  Projektbearbeitung als Prozess verstehen, Grundlage für unternehmerische Entscheidungen
  •  Vertragsmanagement und Nachtragsmanagement, Voraussetzung für vertragsgerechte Ingenieurleistung
  •  Hilfsmittel und Werkzeuge zur Unternehmenssteuerung in Anspruch nehmen und gezielt nutzen

Inhalte

Block 1: Unternehmen „Planungsbüro“ – wer macht was, warum und wie?    

  • Aufgabenverteilung heißt Arbeitsteilung – delegieren, aber richtig
  • Facharbeit – Management – Führung – die 3 Aufgabenfelder des Büromanagers
  • Hohe Qualität bei hoher Effizienz – wie funktioniert das im Alltag?
  • Unternehmenssteuerung – im Planungsbüro nicht nötig?
  • Mitarbeitercoaching – wie Unternehmer Erfolgsbremsen lösen

Block 2: „wofür man wie viel Geld braucht“ – wirtschaftliche Unternehmensführung:

  •  Kalkulation – Stundensätze, Leistungen, Risiko, Gewinn – was ist angemessen?
  • Projekte in der Praxis – eigene und fremde Ressourcen fachlich und wirtschaftlich steuern
  • Angebot, Arbeit, Ertrag – was am Ende sicher übrig bleiben soll
  • Planung und Controlling mit Mensch und Maschine – was es kosten sollte, was es wirklich nutzt

Block 3: Der Planungsprozess

  • „Am Anfang wissen, was am Ende herauskommt“ oder „Der Fluch der ersten Zahl“
  • Der Prozess im zeitlichen Ablauf: richtige Angebotserstellung, vollständiger Vertrag, befriedigende Leistungserbringung von der Planungsgrundlage bis zur Dokumentation, erforderliche Abnahme, prüffähige Schlussrechnung
  • 10 Thesen der effektiven Projektbearbeitung
  • 10 typische Fehler im Nachtragsmanagement

Block 4: Und wie passt das mit der HOAI zusammen?

  • Erst über Leistung reden, dann über Honorar
  • Die HOAI ist nur eine Preisliste bzw. Preiskontrollliste
  • Die Vorschriften der HOAI für Änderungs- und Ergänzungsleistungen
  • 10 Thesen zum Ingenieurvertrag

Zielgruppen:
Inhaber, Leitende Mitarbeiter und Mitarbeiter von Ingenieurbüros, die den Unternehmenserfolg durch prozessorientierte Projektbearbeitung ohne Reduzierung der Planungsqualität nachhaltig verbessern wollen. Die Teilnehmer können die Erkenntnisse umgehend im Büroalltag nutzen.

Anerkennung 
Das Seminar wird bundesweit von allen Ingenieur- und Architektenkammern als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Referent(en)

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Karl-Heinz Seidel, Geschäftsführer der Seidel Business Consult GmbH & Co. KG;
Unternehmer-Beratung mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt

 Dipl.-Ing. (FH) Friedhelm Doell, Beratender Ingenieur BYIK, ö.b.u.v. Sachverständiger für Ingenieurhonorare nach der HOAI, Fachbuchautor

Teilnahmebeitrag

Mit Skript in Farbe

EUR 279,-


Die Seminargebühr versteht sich zuzüglich 19 % MwSt. und schließt Verpflegung und Teilnahmebescheinigung mit ein.

Änderungen behalten wir uns vor. Es gelten die AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.

Sonderkonditionen / Rabatte

KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
Bund Deutscher Baumeister BDB10%
BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar 10%
Bauherren-Schutzbund e.V.10%
Bauforum Stahl e.V.10%
Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
BAYERNenergie e.V.10%
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW 10%
Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
Architekt/-in im Praktikum10%
Student/-in im Erststudium25%

Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

Bildungspunkte

KooperationspartnerUEBildungspunkte für diese Veranstaltung
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz88
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes8
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)4

Veranstaltungsort

- Der Seminarort in Mainz wird rechtzeitig bekannt gegeben -

Anmeldung zur Veranstaltung

oder