Fachwerkinstandsetzung nach WTA in Ostfildern
FWIS-02-E01-ES

Veranstaltung ist geplant
S
8
%
N
ES

Datum der Veranstaltung

15.03.2019
09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Beschreibung der Veranstaltung

Zum Thema
Die Fachwerkbauweise war bis zum Anfang des vergangenen Jahrhunderts die vorherrschende Bauweise in Deutschland. Aufgrund des unterschiedlichen Verhaltens der verwendeten Baumaterialien (Holz, Lehm, Ziegel und der verschiedene Putze) sind die Zeitintervalle für die Instandhaltung dieser Gebäude relativ kurz. Außerdem werden die Vorschriften des Gesetzgebers und die Ansprüche der Nutzer in Bezug auf Energieeinsparung und Behaglichkeit - auch in Fachwerkhäusern - immer schärfer. Dies bedeutet, dass das Auftragsvolumen bei ca. 2,4 Mio. Fachwerkgebäuden in Deutschland in den kommenden Jahren anwachsen wird.

Instandsetzung und Sanierung von Fachwerkfassaden sind aber nicht nur ein großer Markt, sondern stellen auch hohe Anforderungen an Planer und Architekten, Ingenieure und Wissenschaftler, Sachverständige und Gutachter, Restauratoren und Denkmalschützer und die ausführenden Fachunternehmer. Gemeinsam müssen alle Beteiligten bei Arbeiten an Fachwerkgebäuden unter anderem die gesetzlichen Anforderungen, die Bewertung des oft bauhistorisch wertvollen Ist-Zustandes und die Lösung der bauphysikalischen Probleme beherrschen.

Inhalte
Bei der Instandsetzung und Sanierung von Fachwerkgebäuden treten während Planung und Ausführung immer wieder bautechnische und bauphysikalische Fragestellungen auf, auch hinsichtlich der einzuhaltenden anerkannten Regel der Technik bzw. dem aktuellen Stand der Technik.

Auf der Basis des Regelwerkes zur Fachwerksanierung nach WTA (Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V., München) – aktuell 14 sogenannte WTA-Merkblätter – werden im Seminar exemplarisch anhand von Praxisbeispielen Antworten gegeben u. a. zu

  • den Grundlagen und Anforderungen an Schlagregen-, Wärme-, Feuchte-, Brandschutz, usw.
  • der erforderlichen Bestandsaufnahme
  • geeigneten Materialien für die Instandsetzung von Ausfachungen, Beschichtungen auf Holzfachwerk und Gefachen, usw.
  • bauphysikalischen Grundlagen und geeigneten Materialien zur energetischen Ertüchtigung von Fachwerk-Außenwänden, z.B. mittels Außendämmung oder Innendämmung.

Seminarziel
Dieses Seminar hilft Ihnen, die Zusammenhänge zwischen den Gewerken und die Gefahrenstellen am Fachwerk zu erkennen und darauf aufbauend Lösungsmöglichkeiten bei der Sanierung von Fachwerkgebäuden nach aktuellem Stand der Technik / anerkannten Regel der Technik anzubieten. Das vermittelte Fachwissen lässt Sie kompetenter beraten und erleichtert Ihnen somit den Zugang zum Markt der Fachwerksanierung.

    Anerkennung
    Das Seminar wird bundesweit von allen Ingenieur- und Architektenkammern als  Fortbildungsveranstaltung anerkannt. 

    Das Seminar ist von der dena mit jeweils 3 UE für WG, EBM und NWG anerkannt. Den entsprechenden Fortbildungscode teilen wir Ihnen gerne nach dem Seminar mit.

    Referent(en)

    Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Gänßmantel

    Teilnahmebeitrag

    Mit Skript in Farbe

    EUR 279,-


    Der Preis versteht sich zuzüglich 19 % MwSt. und schließt Skript in Farbe, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung ein. 

    Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.

    Programmänderungen behalten wir uns vor.

    Sonderkonditionen / Rabatte

    KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
    Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
    Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
    Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
    Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
    Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
    Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
    Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
    Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
    Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
    Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
    Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
    Bund Deutscher Baumeister BDB10%
    BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar 10%
    Bauherren-Schutzbund e.V.10%
    Bauforum Stahl e.V.10%
    Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
    BAYERNenergie e.V.10%
    Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
    Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW 10%
    Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
    Architekt/-in im Praktikum10%
    Student/-in im Erststudium25%

    Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

    Bildungspunkte

    KooperationspartnerUEBildungspunkte für diese Veranstaltung
    Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz88
    Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes8
    Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)4
    Architektenkammer BW (anerkannte Stunden)8

    Veranstaltungsort

    AKADEMIE DER INGENIEURE AkadIng GmbH    
    73760 Ostfildern

    Anmeldung zur Veranstaltung