DIN V 18599 - Bauphysik und Anlagentechnik

DIN V 18599 - die häufigsten Eingabe- und Verständnisfehler der Bauphysik und Anlagentechnik

Das Seminar richtet sich softwareübergreifend an alle Anwender der aktuellen DIN V 18599:2011-12 mit einschlägiger Praxiserfahrung, die ihr Wissen vertiefen möchten. Mit dem Schwerpunkt auf Nichtwohngebäuden werden die häufigsten Verständnis- und Eingabefehler bei der energetischen Abbildung eines Gebäudes und der Anlagentechnik aufgezeigt. Erläutert werden u. a. die Geometriedaten eines Gebäudes, die Abbildung des unteren Gebäudeabschlusses, die Anlagentechnik im Referenzgebäude bei Raumhöhen <> 4m, die Berechnung von U_m und HT`, die Geometrie der Verteilkreise, unterschiedliche Abbildung von Anlagentechnik (KWK, RLT-Anlagen, Kühlsysteme, PV-Anlagen, regenerative Heizsysteme) und deren Auswirkungen auf die Erfüllung der EnEV und des EEWärmeG (EWärmeG).

DIN V 18599: Anlagentechnik für Architekten und Ingenieure

Im Rahmen der öffentlich-rechtlichen EnEV Nachweisführung hat die Zusammenarbeit aller Planungsbeteiligten mit dem EnEV-Fachingenieur erheblich an Bedeutung gewonnen. Mit dem Schwerpunkt auf Nichtwohngebäuden werden beispielhaft unterschiedliche Anlagentechniken und deren Abbildung in einer Software erläutert:

• Hellstrahler, Dunkelstrahler,
• dez. Warmluftheizung,
• RTL-Anlagen mit Heiz-/Kühlfunktion (KVS, VVS),
• Kälte-/Kühlsysteme (Direktverdampfer, luft- und wassergekühlte Wasserkühlmaschinen)
• Wärmeerzeuger (z. Bsp. Wärmepumpen: L-L WP, L-W WP, GSM WP),
• Wärmeübergaben (Flächenheizung, Warmluftheizung, TABS),
• PV- und WEA-Anlagen.