Building Information Modeling (BIM)

Teilnehmerbewertungen

Die BIM-Methode

Die Fachveranstaltung gibt zunächst einen Überblick über das breite Spektrum der Anwendung   von BIM. Hauptthema ist die Einführung der „BIM-Methode“ in Ingenieurbüros von kleiner und mittlerer Größe. Diese wird als Anwenderbericht aus einem Tragwerksplanungsbüro aufgezeigt. Hierbei werden unter „Lessons Learned“ und „Best Practice“ wertvolle Hilfestellungen bei der Einführung vermittelt. Als Ausblick wird auf die sich durch die „BIM-Methode“ ergebenden Möglichkeiten eingegangen, wie Tätigkeitsfelder erweitert werden können. Die begleitenden Tagungsunterlagen sind für die weitergehende Beschäftigung mit der Thematik sehr nützlich.

updateBIM

Building Information Modeling (BIM) steht für eine beeindruckende neue Arbeitsmethode, die den Ablauf der Planung und die Art und Weise der Zusammenarbeit der Projektbeteiligten grundlegend verändern wird.
Bei vielen, gerade auch internationalen Großprojekten hat sich BIM mittlerweile bewährt. Planungsbüros konnten in zahlreichen Projekten zeigen, dass der integrale Entwurfsprozess sowie die vernetzte Zusammenarbeit aller Beteiligten zu einer deutlich effizienteren Umsetzung führt, insbesondere beim Zeit- und Kostenrahmen.
Seit der Veröffentlichung des »Stufenplan Digitales Planenund Bauen« ist deutlich geworden, dass BIM in naher Zukunft Einzug im Planungs- und Bauprozess halten wird. Doch was bedeutet das konkret für die Büroorganisation und letztlich für den Arbeitsalltag des Planers?
Ist BIM nur eine weitere neue Softwaretechnologieoder ist es tatsächlich der umfassende Lösungsansatz?Muss das Büro komplett umstrukturiert werden oder genügt zunächst ein BIM-light?Welche Auswirkungen hat BIM auf die Vertragsgestaltung und die Anwendung der HOAI?Wie müssen sich die Prozesse und die »Philosophie« im Büro ändern?

Basis-Lehrgang BIM: Implementierung ins Ingenieur- und Planungsbüro

Mit diesem Basis-Lehrgang entwickelten die Akademie der Ingenieure und die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz ein speziell auf die Bedarfe der Ingenieure und Architekten abgestimmtes Weiterbildungsprogramm im Themenbereich „BIM“. Nachdem deutschlandweit einheitliche Standards in der Grundlagen-Ausbildung von Ingenieuren und Architekten fixiert wurden, ist ein qualitativ hochwertiger und doch kompakter Lehrgang entstanden. Dieser zweitägige Kurs entspricht inhaltlich der Richtlinie VDI/buildingSMART 2552, Blatt 8.1 „BIM-Qualifikationen”. Durch die Vortragenden, die allesamt aus der Praxis stammen und über langjährige BIM-Erfahrung in der Technik und Organisation verfügen, ist höchste Qualität in der Wissensvermittlung garantiert.

Bauherrenkongress: Digital planen, bauen und betreiben

BIM ist in aller Munde. Bis 2020 soll es Standard bei Projekten des Hoch- und Infrastrukturbaus sein. Aktuell wird das Thema noch sehr stark durch die Planung geprägt. Dabei spielt gerade der Bauherr eine zentrale Rolle. Der Bauherrenkongress zeigt anhand von Best-Practice-Beispielen, wie sich BIM für Bauherren erfolgreich umsetzen lässt. Die Experten teilen ihre Erfahrungen, die Herausforderungen und Lösungsansätze und diskutieren anschließend gemeinsam die Potenziale von BIM für Bauherren.