Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton nach der WU-Richtlinie – Alternative zu Abdichtungen? (in Freiburg)
WUKT-14-E01-FR

Datum der Veranstaltung

23.10.2017
09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Beschreibung der Veranstaltung

Zum Thema

Die Planungs- und Ausführungsgrundlage für wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton ist die sog. WU-Richtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton aus dem Jahre 2003, die in den letzten Jahren überarbeitet und aktualisiert wurde. Voraussichtlich bis Ende 2017 wird die überarbeitete WU-Richtlinie veröffentlicht und dann die bisherige WU-Richtlinie ablösen (ohne Übergangsfrist). Neu dazu gekommen ist der Anwendungsbereich wasserundurchlässige Dächer aus Beton. Weil die überarbeitete WU-Richtlinie ab der Veröffentlichung unmittelbar anzuwenden ist und dann auch bei Bauabnahmen greift, sind deren Vorgaben möglichst frühzeitig in der Planungsphase vorsorglich zu berücksichtigen!

Das Seminar befasst sich mit den Grundlagen, Anforderungen und Besonderheiten für wasserundurchlässige Bauwerke oder Bauteile aus Beton. Nur wer die Einzelheiten kennt, kann WU-Bauwerke richtig konstruieren und fehlerfrei herstellen. Welche besonderen Anforderungen sind bei WU-Bauwerken mit hochwertiger Nutzung zu beachten? In dem Seminar wird auch besonders auf Praxisfälle sowie die Vermeidung von Planungs- und Ausführungsfehlern und Schäden eingegangen. Die wichtigsten Regeln der überarbeiteten WU-Richtlinie (E 2017) werden erläutert. Die Unterschiede zwischen WU-Bauwerken und abgedichteten Bauwerken nach DIN 18531 oder 18533 werden dargestellt und kontrovers diskutiert.

Inhalte

Grundlagen für wasserundurchlässige Betonkonstruktionen
Allgemeines zu Wasser im Baugrund, Bemessungswasserstand, Beton mit hohem Wassereindring¬widerstand, Abdichtungserfordernisse für erdseitige Bauwerke und Dächer, Raumklima, Hinweise auf diesbezügliche Regelwerke, DIN-Normen, Fachinformationen und aktuelle Gerichtsentscheidungen.

WU-Richtlinie des DAfStb. Neuerungen und Änderungen (gem. Entwurf 04-2017)
Bedarfsplanung nach DIN 18025, Neuaufnahme von WU-Beton-Dächer (Balkone?), Planung und Ausführung von WU-Betonbauwerken, Checklisten, Aufgaben- und Verantwortungsverteilung im WU-Planungsteam, Ausschluss des Entwurfsgrundsatz „b“ für hochwertig genutzte Räume in BK 1, Zwang, Ansatz von Selbstheilung, max. Wasserdruckhöhen, Lösungsansätze für Planungsfragen, Praxisfälle.

Risse im WU-Beton – wie bewerten und was tun?
Entwurfsgrundsätze (a, b, c) nach der WU-Richtlinie, Rissbreitenbeschränkung, Selbstheilung von Rissen, Möglichkeiten zur Rissevermeidung, Rissabdichtung durch Injektagen oder Abdichtungen, welche Risse sind in welchen WU-Bauwerken zulässig bzw. zu erwarten, Zeitbetrachtungen zu Risse, Praxisbeispiele.

Fugenabdichtungen bei WU-Bauwerken
Grundsätzliches zu Fugenabdichtungen, Darstellung versch. Fugenabdichtungssysteme mit Diskussion der spezifischen Vor- und Nachteile, abP-Prüfungen, Fugenplanung und Ausführung, Praxisbeispiele.

Weiße Wanne, Elementwand-Wanne, Braune Wanne, Gelbe Wanne, Schwarze Wanne
Darstellung der verschiedenen Systeme, Vor- und Nachteile, Planungshinweise, Praxis- und Sanierungsfälle.

Brauchen WU-Betonbauwerke bzw. Weiße Wannen Zusatzabdichtungen? Frischbetonverbundfolien?
Denkansätze zu Zusatzabdichtungen, Sachstand und Erläuterungen zu Frischbetonverbundfolien FBV.


Zielgruppe

Architekten und Ingenieure, Planer, Projekt- und Bauleiter sowie Sachverständige.

Referent(en)

Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer BDB
- Mitarbeiter im UA „WU-Richtlinie“ des DAfStb.
- stellv. Obmann im Arbeitsausschuss DIN 18533
- Mitarbeiter im AA DIN 18534 und
- Leiter der AG DIN 18195 als Experte des ZDB Berlin
- öbuv Sachverständiger
- Beratender Ingenieur
- THM-Lehrbeauftragter

Teilnahmebeitrag

mit Skript in Farbe

EUR 259,-


Der Preis versteht sich zzgl. 19% ges. MwSt. und schließt Skript, ganztägige Verpflegung und Teilnahmebescheinigung ein.
Es gelten die AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.
Änderungen behalten wir uns vor.

Sonderkonditionen / Rabatte

KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
Bund Deutscher Baumeister BDB10%
BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar10%
Bauherren-Schutzbund e.V.10%
Bauforum Stahl e.V.10%
Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
BAYERNenergie e.V.10%
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW10%
Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
Architekt/-in im Praktikum10%
Student/-in im Erststudium25%

Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

Veranstaltungsort

Wir informieren Sie rechtzeitig über die genaue Anschrift des Seminarortes in Freiburg, der aufgrund der  Nachfrage definiert wird.

Anmeldung zur Veranstaltung

Diese Veranstaltung befindet sich leider im Veranstaltungsarchiv. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht mehr möglich. Wenn Sie Interesse an einer ähnlichen Veranstaltung haben können Sie jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen.