Kranbahnen aktuell: Bemessung bei Neubau, Ertüchtigung, Umbau und Sanierung (in Leipzig)
IFKB-03-E01-L

Datum der Veranstaltung

08.11.2017
09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Beschreibung der Veranstaltung


Dieses Seminar ist eine Kooperation von bauforumstahl e. V.
und
der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.


Zum Thema
Mit der Einführung der Eurocodes und der Ausführungsnorm DIN EN 1090 haben sich die normativen Grundlagen für Kranbahnen geändert.

Ingenieure, die mit der Tragwerksplanung und der Bauausführung von Industriebauten befasst sind, haben regelmäßig die Aufgabe, Kranbahnträger zu bemessen.Bei der Planung von Kranbahnen geht es vor allem darum, mit sehr komplexen Stabilitätsfällen, mit dynamischen Einwirkungen, mit hohen Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit und vor allem mit Ermüdungsproblemen normgerecht und unter Beachtung der bauaufsichtlichen Regeln umzugehen. Jede zweite neue Kranbrücke wird auf eine bereits bestehende Kranbahn gestellt. Neben dem Neubau von Kranbahnträgern rückt daher auch der Umgang mit Bestandskranbahnen immerstärker in den Vordergrund. Daher stellt sich die Frage, ob eine alte Bestandskranbahn samt ihren Auflagerungen nach einer Ertüchtigung weitergenutzt werden kann oder ob ein Neubau die wirtschaftlichere Lösung darstellt.

Die Tagung verfolgt das Ziel, das für die genannten Aufgaben notwendige Wissen zu vermitteln, Anwendungsbeispiele zu präsentieren und in der Ingenieurpraxis der Teilnehmer bereits aufgetretene Fragestellungen exemplarisch zu beantworten.

Top-Themen
Einwirkungen, Einwirkungskombinationen und Berechnung von Kranbahnträgern
Wahl des Kranbahnträgerquerschnitts: Walzprofil oder Schweißprofil?
Nachweise der Kranbahn in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit nach Eurocode
Ermüdungssicherheitsnachweise nach Eurocode
Umgang mit Kranbahnen im Bestand: Feststellung des Zustands, Möglichkeiten der Ertüchtigung, Sicherstellung der Tragsicherheit bei Umnutzung, Restlebensdauerprognose
Projektbeispiele: Sanierung von Kranbahnen

Zielgruppe
Tragwerksplaner
Prüfingenieure
Stahl- und Industriebauunternehmen
Kranhersteller
Behörden

Programm

9:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

09:15 Uhr Kranbahnträger: Einwirkungen, Einwirkungskombinationen, Berechnung und Querschnittsnachweise nach Eurocode
Aktuelle Normen für Krane und Kranbahnen und ihre Weiterentwicklung
Einwirkungen und Einwirkungskombinationen
Querschnittsnachweise
Prof. Dr. ­Ing. Christoph Seeßelberg, Hochschule München

10:00 Uhr Kranbahnträger: Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit
Lokale Nachweise: Lokale Spannungen, Beulnachweise, Lasteinleitung
Bauteilnachweise: Biegedrillknicken
Nachweis der Schienenschweißnähte
Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
Prof. Dr. ­Ing. Christoph Seeßelberg, Hochschule München

10:45 Uhr Kaffee- und Teepause / Networking

11:15 Uhr Kranbahnträger: Nachweis der Ermüdungsfestigkeit
Einstufung von Kranbahnträgern in Beanspruchungsklassen
Ermüdungsfestigkeit
Nachweisführung nach DIN EN 1993-6 und DIN EN 1993-1-9
Lebensdauerverlängerung
Prof. Dr.-Ing. André Dürr, Hochschule München

12:00 Wirtschaftliche Bemessung von Kranbahnträgern aus Walzprofilen für Neubau und Austausch
• Stahlgütewahl für Walzprofile
• Tragfähigkeitsvergleich der wichtigsten Profilreihen nach EN 10365
• Vergleich mit Schweißträgern
• Vergleich Bemessung nach DIN 4132 mit EN 1993-6
Dipl.Ing. Marc May, ArcelorMittal Europe 

12:30 Uhr Mittagspause 

13:45 Uhr Kranbahnträger: Kranbahnen im Bestand: Weiternutzung oder Neubau?
Vorbereitende Untersuchungen des Zustands der Kranbahn
Normenlage
Lösungsansätze bei Tragsicherheitsproblemen
Ermüdungssicherheit von Bestandskranbahnen
Prof. Dr. ­Ing. Christoph, Seeßelberg Hochschule München

14:30 Uhr Sanierung von Krananlagen
Sanierung oder Austausch
Vollwand- oder Fachwerkträger
Trägerquerschnitte
Montageverbindungen
Monitoring
Dipl.-Ing. Klaus Banze, Hoffmeier Industrieanlagen GmbH + Co. KG

15:00 Uhr Kaffee- und Teepause / Networking

15:30 Uhr Anforderungen an Kranbahnen bei Umbau, Ertüchtigung und Sanierung aus Sicht eines Kranherstellers
Lichtraumprofil des Kranes
Spurführungssysteme von Kranen
Toleranzanforderungen an Kranbahnen
Kranbahnvermessungen
Möglichkeiten der Reduzierung der Kranlasten durch geeignete Steuerung
Dipl.-Ing. Andreas Hardt SFI, ABUS Kransysteme

16:00 Uhr Praxisgerechte Berechnung und Konstruktion der Auflagerung von Kranbahnen und Toleranzen bei der Kranbahnmontage
Berechnung und Ausführung von Stahl- und Stahlbetonkonsolen
Nachrüstungen von Konsolen an Stahlbetonstutzen
Ausführungsarten von freitragenden Stahl-Unterkonstruktionen
Dipl.-Ing. Andreas Hardt SFI, ABUS Kransysteme

16:30 Uhr Anforderungen an die geometrische Abnahme von Kranbahnen
VDI-ISO-DIN - alles vertraglich geregelt!?
Maßtoleranz und Spezifikationen von Messgeräten
Achsen - Festpunkte - Reproduzierbarkeit der Grundlagen
Abnahmemessung im Beispiel mit Auswertung und Bewertung
Vermessung von Bestandskranbahnen
Dipl.-Ing. Ansgar Suding, MARX Ingenieurgesellschaft mbH

17:30 Uhr Schlussworte

Referent(en)

Dipl.-Ing. Klaus Banze, Hoffmeier Industrieanlagen GmbH + Co. KG
Prof. Dr.-Ing. André Dürr, Hochschule München
Dipl.-Ing. Andreas Hardt, ABUS Kransysteme
Prof. Dr. ­Ing. Christoph Seeßelberg, Hochschule München
Dipl.-Ing. Ansgar Suding, MARX Ingenieurgesellschaft mbH

Teilnahmebeitrag

Für Mitglieder bauforumstahl, Deutscher Stahlbau-Verband DSTV

EUR 350,-

oder

Nicht-Mitglieder

EUR 475,-


Der Preis versteht sich zzgl. 19% ges. MwSt. und schließt Skript, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung ein.
Für Nicht-Mitglieder gelten die üblichen Rabatte der Akademie der Ingenieure, siehe unten.
Es gelten die AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.
Änderungen behalten wir uns vor.

Sonderkonditionen / Rabatte

KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
Bund Deutscher Baumeister BDB10%
BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar10%
Bauherren-Schutzbund e.V.10%
Bauforum Stahl e.V.10%
Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
BAYERNenergie e.V.10%
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW10%
Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
Architekt/-in im Praktikum10%
Student/-in im Erststudium25%

Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

Bildungspunkte

KooperationspartnerUEBildungspunkte für diese Veranstaltung
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz88
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes8
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)4
Architektenkammer BW (anerkannte Stunden)8

Veranstaltungsort

Hotel NH Leipzig Messe
Fuggerstraße 2
04158 Leipzig

Anmeldung zur Veranstaltung

Diese Veranstaltung befindet sich leider im Veranstaltungsarchiv. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht mehr möglich. Wenn Sie Interesse an einer ähnlichen Veranstaltung haben können Sie jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen.