Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden
SVAS-11-000-ES

Veranstaltung ist geplant
L
48
%
J
ES

Datum der Veranstaltung

20.10.2017 bis 13.01.2018

Beschreibung der Veranstaltung

Seminarzeiten 
Freitag 09.30-17.00 Uhr, Samstag 09.00-16.30 Uhr

Für diesen Lehrgang ist eine ESF-Förderung beantragt, siehe Rubrik Teilnahmebeitrag

Zum Lehrgang
Aufgrund der praxisnahen Ausrichtung des Lehrgangs und des Experten-Referententeams werden wir auch bei diesem Lehrgang unserem Anspruch, qualitativ hochwertige Inhalte zu vermitteln, gerecht. Entsprechend unserem Motto „aus der Praxis – für die Praxis“ wurde der Lehrgang zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Praxis entwickelt. Als renommierten Experten auf dem Gebiet der Schimmelpilzthematik konnten wir Herrn Dr. Thomas Gabrio als Referenten gewinnen, der in zahlreichen wissenschaftlichen Beiräten und Gremien vertreten ist.

So werden Sie in diesem Zertifikats-Lehrgang über die biologischen und bauphysikalischen Grundlagen informiert, die zum Schimmelpilzwachstum führen. Es werden Messtechniken und -methoden vorgestellt, mit denen die Ursachen des Schimmelpilzbefalls beurteilt und analysiert werden können.

Ferner wird die rechtlich-juristischen Thematik des Mietrechts und der Gewährleistung erörtert. Fragen zur sach- und fachgerechten Sanierung von Schimmelpilzschäden sowie zu den zu beachtenden Vorschriften werden beantwortet. Insbesondere wird auf die „VDI-Richtlinie 6202: Sanierung schadstoffbelasteter Gebäude“ eingegangen, die zum 01.05.2012 veröffentlicht werden soll. In dieser Richtlinie sollen auch Anforderungen an Sachverständige definiert werden.

Um Schimmelpilzschäden zu vermeiden, ist es in Neubauten und in der Bestandssanierung wesentlich, eine kontrollierte Wohnungslüftung zu planen. Im Lehrgang wird insbesondere Bezug auf die DIN 1946-6 genommen und die Vorgehensweise bei der Erstellung von Lüftungskonzepten aufgezeigt. Außerdem werden Systemlösungen vorgeführt.

Ein besonderes Merkmal dieses Lehrgangs ist der hohe Praxisbezug: Am Ende des Lehrgangs werden alle Lehrgangsteile in einem Praxisworkshop zusammengefasst. Sie üben den Aufbau und die Erstellung von Gutachten und erarbeiten wichtige Punkte zum Verhalten, den Aufgaben und Anforderungen eines Sachverständigen.

Warum braucht es Sachverständige für Schimmelpilzschäden?
Der Befall von Schimmelpilzen in Räumen ist insbesondere in hoch gedämmten Gebäuden oder nach erfolgter energetischer Sanierung ein aktuelles Thema. Fehlerhaftes Nutzerverhalten führt häufig zu Schimmelpilzschäden mit negativen wirtschaftlichen Folgen und erheblichen Gesundheitsrisiken sowie rechtlichen Konflikten.
Im Zuge von energetischen Sanierungsmaßnahmen wird oftmals der Planungs- und Nachweisschwerpunkt ausschließlich auf energetische Aspekte gelegt. Dem Thema feuchteschutztechnische Funktionssicherheit wird zu wenig Bedeutung beigemessen und häufig werden auch falsche Nachweise geführt.
Die feuchteschutztechnische Funktionssicherheit von Bauteilen und Bauteilanschlüssen stellt jedoch eine wesentliche Voraussetzung des nachhaltigen Bauens und Sanierens dar. Versäumnisse in diesem Bereich können zu erheblichen Schädigungen, bis hin zum Versagen eines Bauteils führen.
Insbesondere im Hinblick auf Altbauten sind Sie als Sachverständige/-r gefragt, Fehler und Schwachstellen zu erkennen, sachgerecht zu bewerten und Lösungen mit Hilfe feuchteschutztechnischer Nachweise in Regelflächen (über Konvektion, Diffusion, Kapillarleitung) und Wärmebrückensituationen zu planen.

Als „Sachverständige/-r für die Analyse und Sanierung von Schimmelpilzschäden“ können Sie mit fundiertem Wissen und erweiterter Kompetenz in dieser Thematik als freie/-rSachverständige/-r am Markt tätig werden.

Lehrgangsziel
Sie führen eigenständig Bewertungen, Analysen und Nachweise durch, lösen dabei Problemstellungen und erlangen Sicherheit im Hinblick auf die Einschätzung der Ursachen von Schimmelschäden und der feuchteschutztechnischen Funktionssicherheit von Bauteilen bei der Sanierung sowie im Neu- und Altbau.

Inhaltsbeschreibung

  • Fr. 20.10.2017- Biologische Grundlagen - Mikroorganismen erkennen, bewerten und beseitigen (SVAS-11-001-ES)
  • Fr. 20.10.2017 - Rechtliche Aspekte des Sachverständigenwesens: Mietrecht, Gewährleistung, Werkvertragsrecht (SVAS-11-002-ES)
  • Fr. 10.11.2017 - Bauphysik 1: Normenstand, Bewertungen, Planungsempfehlungen (SVAS-11-003-ES)
  • Sa. 11.11.2017 Bauphysik 2: hygrothermische Simulationen, Leckagen, Ursachensuche, Feuchteschäden im Bauteilquerschnitt (SVAS-11-004-ES)
  • Fr. 01.12.2017 - Wohnungslüftung und Lüftungskonzepte: Schimmelpilzvermeidung durch kontrollierte Lüftung (SVAS-11-005-ES)
  • Sa. 02.12.2017 Aktive Bekämpfung und Beseitigung befallener Bauteile und Oberflächen: Messinstrumente, VDI-Richtlinie 6202: Sanierung schadstoffbelasteter Gebäude (SVAS-11-006-ES)
  • Sa. 13.01.2018 - Praxisworkshop: Gutachtenerstellung, Verhalten des Sachverständigen, kurze Abschlussprüfung (SVAS-11-007-ES)

Prüfung und Zertifikat
Im Anschluss an den Lehrgang erfolgt eine schriftliche Prüfung, deren Bestehen zum Erhalt des Zertifikats und zur Verleihung der Sachverständigen-Bezeichnung führt.

Die Seminartage können auch einzeln gebucht werden. Preis pro Einzeltag EUR 259,-

Anmeldefrist
06.10.2017

Hinweise
Verpasste Seminare können im nächsten stattfindenden Lehrgang nachgeholt werden.

Änderungen im Programm behalten wir uns vor.

Wenn Sie daran interessiert sind, wie Teilnehmer die Veranstaltung bewertet haben, dann folgen Sie diesem Link zu den Teilnehmerstimmen.

Referent(en)

Dr. Thomas Gabrio
Dipl.-Ing. Arch. Stefan Horschler
Dipl.-Ing. (FH) Armin Jäger
RA Tim Seidel
Dipl.-Ing. Arch. Horst Schmid
Dipl.-Ing. Konrad Zieglowski

Teilnahmebeitrag

Mit Lehrgangsskript in Farbe:

EUR 1.554,-


Der Preis versteht sich zuzüglich 19 % ges. MwSt. und schließt Skripte in Farbe, Verpflegung, Prüfung und Zertifikat ein.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.

Logoreihe_ESF-MFW-EU_neu

Für diesen Lehrgang ist eine Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF-Fachkursförderung) beantragt. 

Die Förderung gilt für Teilnehmende, die in Baden-Württemberg leben oder arbeiten. Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

Sonderkonditionen / Rabatte

KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
Bund Deutscher Baumeister BDB10%
BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar10%
Bauherren-Schutzbund e.V.10%
Bauforum Stahl e.V.10%
Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
BAYERNenergie e.V.10%
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW10%
Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
Architekt/-in im Praktikum10%
Student/-in im Erststudium25%

Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

Bildungspunkte

KooperationspartnerUEBildungspunkte für diese Veranstaltung
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz4848
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes48
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)19
Architektenkammer BW (anerkannte Stunden)48

Veranstaltungsort

AKADEMIE DER INGENIEURE AkadIng GmbH       
73760 Ostfildern

Anmeldung zur Veranstaltung

oder