Energieberater/-in für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 EnEV
EBBD-10-000-VS

Veranstaltung ist geplant
L
72
%
J
VS

Datum der Veranstaltung

21.09.2017 bis 19.01.2018

Beschreibung der Veranstaltung

Seminarzeiten 
Donnerstag und Freitag 09.30-17.00 Uhr, Samstag 09.00-16.30 Uhr

Für diesen Lehrgang kann eine ESF-Förderung beantragt werden, siehe Rubrik Teilnahmebeitrag

in Kooperation mit der Energie Agentur
für die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Hintergründe

Die Bundesregierung hat in ihrem Energiekonzept 2050 ehrgeizige Klimaziele formuliert. Ein zentraler Punkt liegt bei der energetischen Sanierung des Gebäudebestands. Für die Umsetzung der politischen Ziele sind Gesetze und Richtlinien erlassen und Förderprogramme ins Leben gerufen worden.

Der Denkmalschutz hat in diesem Zusammenhang ein hohes Interesse an einer denkmalverträglichen energetischen Verbesserung von Baudenkmalen, um sie für Eigentümer durch eine Senkung der Nebenkosten für Heizung und Warmwasserversorgung attraktiv zu halten.

Die bautechnische wie kulturhistorische Komplexität eines Baudenkmals erfordert bei allen am Bau Beteiligten im Zuge der Planung und der energieeffizienten Instandsetzung ein hohes Maß an fachlicher Qualifizierung. Diese Forderung geht in der Regel über die Beratungsmöglichkeiten vieler Energieberater hinaus und verlangt große Unabhängigkeit und interdisziplinäre Fachkunde.

Am 01. April 2012 hat die KfW-Bankengruppe das neue Fördersegment „Effizienzhaus Denkmal“ gestartet, mit dem die energetische Instandsetzung von Baudenkmalen und sonstiger besonders erhaltenswerter Bausubstanz im Sinne des §24 EnEV gefördert wird. Hierfür wird der anerkannte „Energieberater für Baudenkmale“ verpflichtender Partner einer jeden Förderung bei der energetischen Sanierung von Baudenkmalen, um langfristig eine hohe fachliche Qualität der energetischen Beratung am Denkmal zu sichern.

Inhalte

  • Do. 21.09.2017 (EBBD-10-001-VS) - Grundlagen zu Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Do. 21.09.2017 (EBBD-10-003-VS) - Energiesparmaßnahmen im Denkmal ganzheitliche Betrachtungsweise: Denkmalbegriffe, Bauforschung und denkmalpflegerische Konzepte I
  • Fr. 22.09.2017 (EBBD-10-004-VS) - Energiesparmaßnahmen im Denkmal ganzheitliche Betrachtungsweise:
    Denkmalbegriffe, Bauforschung und denkmalpflegerische Konzepte II
  • Do. 12.10.2017 (EBBD-10-005-VS)* - Bauphysikalische Bewertung des Bestandes, Konzeption von denkmalverträglichen und bauphysikalischen Maßnahmen
  • Fr. 13.10.2017 (EBBD-10-010-VS)* - Ausführungspraxis: Baubegleitung und Qualitätssicherung
  • Do. 23.11.2017 (EBBD-10-001-VS) - Denkmalfachliche Konzepte und Möglichkeiten, Bauhistorische Bestandsanalyse und Baudokumentation; besonders erhaltenswerte Bausubstanz
  • Do. 23.11.2017 (EBBD-10-011-VS) - KfW-Förderanforderungen und Standards "Effizienzhaus-Denkmal"
  • Fr. 24.11.2017 (EBBD-10-002-VS)* - Energieeffiziente Anlagentechnik und regenerative Energien: Einsatzmöglichkeiten im denkmalgeschützten Baubestand
  • Fr. 08.12.2017 (EBBD-10-006-VS)* -  Materialien und Bauteile: Schäden und deren Ursachen
  • Sa. 09.12.2017 (EBBD-10-007-VS)*- Bauliche und bautechnische Maßnahmen: Anwendung im Denkmal
  • Do. 18.01.2018 (EBBD-10-008-VS) Energiekonzepte für denkmalgeschützte Gebäude: Strategien der Energieplanung bei Sanierungseinschränkungen (Workshop)
  • Fr. 19.01.2018 (EBBD-10-009-VS) Schriftliche Prüfung

Hinweise zum Lehrgang
Die Änderung von Seminarinhalten, das kurzfristige Eingehen auf aktuelle Problemstellungen sowie der Austausch von Referenten bleiben vorbehalten.
Die Prüfungen sind Bestandteil des Lehrgangs und sind nicht separat zu buchen.
Gerne können Sie verpasste Seminartage im nächsten stattfindenden Lehrgang kostenfrei nachholen.

Die mit * gekennzeichneten Tage/UE sind auch einzeln buchbar.

Zulassungsvoraussetzungen
Gemäß den Anforderungen der Koordinierungsstelle „Energieberater für Baudenkmale“ gelten die Zulassungsvoraussetzungen unter www.energieberater-denkmal.de:

  • Ausstellungsberechtigung für Energieausweise gemäß § 21 EnEV
  • Erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung als Energieberater/-in (BAFA)

Die Zulassung von Teilnehmern mit abweichenden Voraussetzungen ist auf Anfrage möglich.

Anerkennungsverfahren
Die Akkreditierung dieses Kurses ist bei der Koordinierungsstelle „Energieberater für Baudenkmale“ bei der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. (WTA) erfolgt.

Hier finden Sie die Informationen zur dena-Bepunktung

Leistungsnachweis
Als Leistungsnachweis werden gemäß den Vorgaben der WTA am Ende des Lehrgangs Prüfungen durchgeführt. Das Bestehen dieser Prüfungen führt zum Titel „Energieberater/-in für Baudenkmale“ und zur Bescheinigung für die KfW-Listeneintragung.

Anmeldefrist
07.09.2017

Möchten Sie wissen, wie Teilnehmende die Veranstaltung bewertet haben? Dann folgen Sie diesem Link zu den Teilnahmebewertungen.

Referent(en)

Unsere Referenten sind Experten aus der Praxis und verfügen über fundiertes Wissen im Bereich der Denkmalpflege sowie des energieeffizienten Bauens und Sanierens.

Prof. Dipl.-Ing. Gernot Brose
B.Eng. Peter Buschbacher
Dipl.-Bauing.Wolf-Dieter Dötterer
Dr.-Ing. Hannes Eckert
Dipl.-Ing. Frank Eßmann
Dipl.-Ing. (FH) J. Gänßmantel
Prof. Dr. Michael Goer
Dipl.-Ing. Architekt Uli Jungmann
Markus Merzbach
Dr.-Ing. Claudia Mohn
Dipl.-Ing. Ulrike Roggenbuck-Azad

Das Landesamt für Denkmalpflege Esslingen im Regierungspräsidium Stuttgart als zuständige Fachbehörde erweitert mit seiner Fachkompetenz und Erfahrung diesen Lehrgang.

Teilnahmebeitrag

Mit Lehrgangsskript in Farbe:

EUR 2.590,-


Der Preis versteht sich zuzüglich 19 % ges. MwSt. und schließt Skripte in Farbe, Verpflegung, Prüfung und Zertifikat ein.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.

Logoreihe_ESF-MFW-EU_neu

Dieser Lehrgang wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF-Fachkursförderung

Die Förderung gilt für Teilnehmer, die in Baden-Württemberg leben oder arbeiten. Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

Die Formulare für den Antrag werden Ihnen mit einer gesonderten Anmeldebestätigung zugeschickt. Um in den Genuss der Förderung zu kommen müssen alle Formulare vollständig ausgefüllt vorliegen.

Sonderkonditionen / Rabatte

KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
Bund Deutscher Baumeister BDB10%
BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar10%
Bauherren-Schutzbund e.V.10%
Bauforum Stahl e.V.10%
Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
BAYERNenergie e.V.10%
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW10%
Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
Architekt/-in im Praktikum10%
Student/-in im Erststudium25%

Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

Bildungspunkte

KooperationspartnerUEBildungspunkte für diese Veranstaltung
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz7272
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes72
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)28
Architektenkammer BW (anerkannte Stunden)72

Veranstaltungsort

Donaueschingen

Die genaue Anschrift des Seminarortes folgt 

Anmeldung zur Veranstaltung

oder