Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH

Vortragsreihe: Prozessorientierte Projektbearbeitung mit und ohne HOAI

Die Auftragslage bei den Ingenieurbüros ist gut, und dennoch bleiben die Gewinne deutlich hinter den Erwartungen zurück.
Analysen zeigen, dass dies insbesondere an der steigenden Komplexität der Maßnahmen und der damit verbundenen Notwendigkeit zur externen und internen Kommunikation liegt.

Selbst bei kleineren Vorhaben ist der Abstimmungsbedarf so hoch geworden, dass praktisch kaum noch Honorar für die eigentliche Planungsleistung bzw. Überwachungsleistung übrigbleibt. Die Erwartungen der Auftraggeber steigen ebenfalls. Die Büros wurden in den zurückliegenden 15 Jahren gegen ihre eigene Überzeugung gewandelt vom „Treuhänder und Sachwalter“ zum „Lieferanten“.

Knebelverträge, ausufernde Vorgaben der Auftraggeber (z. B. CAD-Richtlinien), Lieferantenbewertungssysteme, eingeschaltete Projektsteuerer und knallharte Honorarverhandlungen führen dazu, dass die Betriebsergebnisse zu wünschen übrig lassen.

Mangelndes Controlling, unvollständiges Nachtragsmanagement und überholtes Projektverständnis auf Seiten der Büros belasten diese Situation zusätzlich und verhindern gezieltes Gegensteuern.

Zu oft werden noch immer Leistungen erbracht, obwohl sie gar nicht beauftragt sind. Dem Honorar läuft man dann später hinterher. Der Ausweg liegt im „Umdenken“ auf allen Ebenen im Büro. Konsequent am Vertrag ausgerichtete Projektbearbeitung ist erforderlich.

In dieser Seminarreihe bekommen unsere Teilnehmenden Werkzeuge an die Hand, konstruktiv mit den Gegebenheiten umzugehen.

 

 

 

Prozessorientierte Projektbearbeitung
mit und ohne HOAI in Saarbrücken


 

Seminar in Freiburg ...

...hier ist der Ausblick besonders schön

 

 

 

In Mainz ist die Stimmung schon vorweihnachtlich