Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH

Mediator/-in Professionell und konstruktiv in Konfliktlösungen

Lehrgang "Mediator/-in - Professionell und konstruktiv in Konfliktlösungen

am 1. September 2017 tritt die „Verordnung über die Aus- und Fortbildung von Mediatoren“ (ZMediatAusbVO) in Kraft.

Das Mediationsgesetz (MediationsG) ist der Artikel 1 des Gesetzes zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung in Deutschland. Das Bundesgesetz trat am 26. Juli 2012 in Kraft.

Die Verordnung des Bundesjustizministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren ließ jedoch auf sich warten. Stellungnahmen verschiedener Interessenvertreter und Berufsverbände zur Frage, ob die Anforderungen an die Ausbildung zum zertifizierten Mediator mit dem Entwurf erfüllt seien wurden eingeholt. Der Entwurf ruhte.

Nachdem das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG), seit April 2016 in Kraft, in § 6 eine Regelung zum zertifizierten Mediator aufgenommen hat, wonach Mediatoren, neben Volljuristen, als Streitmittler bei einer staatlich anerkannten Verbraucherschlichtungsstelle tätig werden können, war das BMJV gefordert. Mit der am 21. August 2016 veröffentlichten "Verordnung über die Aus- und Fortbildung von Mediatoren" (ZMediatAusbV)  hat das BMJV nun die Anforderungen an die Ausbildung von zertifizierten Mediatoren/-innen klar geregelt und mit gesetzlichen Standards abschließende Transparenz bzw. Rechtssicherheit geschaffen. Die Verordnung tritt am 01. September 2017 in Kraft.

Auf Grundlage dieser Verordnung bietet die Akademie der Ingenieure mit den Kooperationspartnern VHS Business und Caritas Stuttgart den modularen Ausbildungslehrgang "Mediator/-in" an drei Standorten in Baden-Württemberg an. 

- Mediator/-in - professionell und konstruktiv in Konfliktlösungen 24.03.2017 bis 16.09.2017 in Freiburg
- Mediator/-in - professionell und konstruktiv in Konfliktlösungen 23.06.2017 bis 09.12.2017 in Ostfildern

Die Lehrgänge behandeln die in der neuen Verordnung vorgegebenen Inhalte zum Ausbildungslehrgang und umfassen 120 Präsenszeitstunden (160 UE) an 15 Tagen. 

Sie schließen mit dem Zertifikat "Mediator/-in" gemäß ZMediatAusV ab und berechtigen damit, den gleichnamigen Titel zu führen und beruflich einzusetzen.

Die Vorgaben zum/zur "Zertifizierten Mediator/-in" sind erfüllt, wenn eine (Co-) Mediation mit anschließender Supervision erfolgreich durchgeführt wurde.