Ressourcenscout Baden-Württemberg

Zukunft planen
Energie und Klimaschutz fordern Taten: Länder, Kommunen, private Haushalte und Unternehmen müssen mit anpacken, um die ehrgeizigen Klimaziele zu erreichen und mit der Energiewende voranzukommen. Dabei geht es längst nicht nur um Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Ressourcenschonung insgesamt ist das Thema, das Zukunft hat. Indem nachhaltiger mit Ressourcen umgegangen wird, gewinnen Umwelt, Klima und die Unternehmen selbst. Mit Wasser-, Material-, Abfall- und Energieeinsparungen können Betriebe erhebliche Kostensenkungen erreichen. Viele Betriebe unterschätzen dieses Potenzial. Um ihre Ressourceneffizienz steigern zu können, benötigen Unternehmen fachliche und methodische Unterstützung. Kleinunternehmen, etwa aus dem Handwerk, können die ersten Schritte selten selbst in Angriff nehmen - hier ist kompetente Beratung gefragt. Mit Unterstützung der Landesregierung bildet der Ressourcenscout mit seiner maßgeschneiderten Beratung Kompetenzen zur Ressourcenschonung in kleinen und mittleren Betrieben in Baden-Württemberg.


Werden Sie Ressourcenscout
Helfen Sie kleinen und mittleren Betrieben den Blick für den sparsamen Umgang mit Ressourcen zu schärfen. Mit individuellen Vorschlägen zeigt der Ressourcenscout ökologische und ökonomische Spar- und Optimierungsmöglichkeiten auf, die bereits mit geringen Investitionen umsetzbar sind. Das Beratungsangebot ist allgemein gehalten und kann in einem zweiten Schritt durch einen Fachberater ergänzt werden.
Schwerpunkte des Beratungsangebots sind:
• Verminderung des Energieeinsatzes
• Optimierung der Materialverbräuche
• Einsparungen von Wasser/Abwasser
• Reduzierung des Abfallaufkommens
• bessere Nutzung von Maschinen und Anlagen
In 80 Unterrichtseinheiten vermitteln wir Ihnen die Grundlagen für die Ressourceneffizienzberatungen in kleinen, mittleren und Kleinstunternehmen.


Inhalte
- Einführung und Rahmenbedingungen
- Datenerhebung im Unternehmen
- Managementprozesse und –systeme
- Soft-Skills
- Ressourceneffizienz: Energie- und Stoffströme
- Datenanalyse und Aufbereitung der Informationen
- Praxistraining und Projektbearbeitung
- Projektsteuerung
- Berichtswesen und Ergebnispräsentation

Beratungsförderung
Ressourcenscout-Beratungen werden über das Programm Klimaschutz-Plus mit bis zu 400,00 €/Tag gefördert. Nach Abschluss sind Sie zudem anerkannter Gutachter beim Programm „Ressourceneffizienz“der L-Bank.

Anerkennung
Die Fortbildung "Ressourcenscout" wird mit 16 Unterrichtseinheiten gemäß Anlage 1 des Regelheftes/Fortbildungskatalog für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrages in der Energieeffizienz-Expertenliste angerechnet.

Leistungsnachweis
Als Leistungsnachweis wird am Ende des Lehrgangs eine schriftliche Prüfung abgelegt. Deren Bestehen sowie die Bearbeitung einer kursbegleitenden Ressourcenberatung führen zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs sowie zur Zertifikatsvergabe und Titelverleihung.

Weitere Informationen zum Ressourcenscout Baden-Württemberg finden Sie hier