Energieaudit nach DIN EN 16247

Im harten industriellen Wettbewerb kommt der Energieeffizienz und dem Energiesparen eine zunehmende Bedeutung zu. Technische und wirtschaftliche Vorzüge von effizienter Energienutzung und Innovationen in diesem Bereich werden häufig immer noch unterschätzt oder sind zu wenig bekannt. 

Energiekosten sind ein Standort- und Wettbewerbsfaktor, dem sich Entscheidungsträger und Gebäudebesitzer stellen müssen. Dazu brauchen Sie eine unabhängige fachliche Unterstützung. 

Der Fachlehrgang „Energieaudit gemäß DIN 16247“ zeigt die Vorgehensweise eines Energieaudits – von der Bestandserfassung, über die Entwicklung von Energiekonzepten bis hin zur Ermittlung von Verbesserungsmöglichkeiten. Die Teilnehmer erhalten die Befähigung, ein Energieaudit nach DIN EN 16247 in Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand ausführen zu können. Es wird gezeigt, wie die energetische Ausgangsbasis ermittelt und dokumentiert wird, vorhandene wirtschaftliche Einsparpotenziale gefunden werden, Ansätze für Verbesserungsmöglichkeiten entwickelt und analysiert werden und gemeinsam mit dem Unternehmer oder Betreiber Systemlösungen gefunden werden.  Ziel ist, eine systematische Vorgehensweise  zur Verbesserung der Energieeffizienz und damit eine Senkung der Energiekosten zu erreichen. 
Der Lehrgang dient ferner als Nachweis für die Eintragung und den Verbleib in der BAFA/KfW-Liste „Energieberatung im Mittelstand“ und als Weiterbildungsnachweis für die Energieeffizienz-Expertenliste. 


BAFA-Programm
Die Initiative "Energieeffizienz im Mittelstand" ist ein Förderprogramm des BMWI, das über das BAFA abgewickelt wird. Dieses Programm soll die Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in systematischer Weise, angelehnt an die DIN EN 16247, unterstützen. Ebenso können Sie sich im Anschluss in das BAFA-Programm "Energieaudit" listen lassen. Teilnehmer dieses Kurses werden - unter Beachtung der sonstigen Zugangsvoraussetzungen in den Programmen anerkannt.