Brandschutz beim Bestand und in der Denkmalpflege

Zum Thema
Die Aspekte des Brandschutzes sind bei Sanierungsprojekten und denkmalpflegerischen Behandlungen frühzeitig in die Planungstätigkeit einzubeziehen. Es muss zum einen die Brand- und Brandgasausbreitung in Rettungswegen, Treppenräumen sowie angrenzenden Räumen verhindert werden. Zum anderen ist es wichtig, die Eigenschaften von bestehenden Bauteilen zu beurteilen. Allen Planern ist von daher anzuraten, sich über die vielfältigen bei der Sanierungsplanung in brandschutztechnischer Hinsicht geltenden Regelungen zu informieren bzw. das vorhandene Grundlagenwissen zu vertiefen. 

Seminarziel
- Vermittlung oder Auffrischung von berufsorientiertem Grundwissen mit Blick auf die Ganzheitlichkeit der Brandschutzplanung im Bestand- Überblick über die brandschutzrelevanten Baubestimmungen und relevante Fachliteratur- Diskussion von Praxisbeispielen aus den Bereichen Sanierung und Denkmalpflege 

Inhalte
Vorschriften des Brandschutzes bei der Sanierung:
- Problemstellungen bei Bestandsgebäuden- Sanierung und denkmalpflegerische Behandlung- Aktuelle bauordnungsrechtliche Regelungen, Normen und Richtlinien- Einblick in historische Vorschriften und Regelungen
Bestandsschutz und Umnutzungen:
- Aktuelle Auslegungen zum Bestandsschutz  
- Beurteilung der Gefahren- Bauordnungsrechtliches Anpassungsverlangen
- Angemessener Umgang mit Abweichungen und Erleichterungen
- Das neue Arbeitsblatt „Brandschutz bei Baudenkmalen“

Beurteilung von Risiken und Bestandsbauteilen:
- Bewertung des Brandrisikos- Mögliche Beurteilung von Bestandsbauteilen
- Anwendung von ingenieurgemäßen Nachweisen
- Geeignete Methodik für Brandschutzkonzepte im Bestand
- Ganzheitliche Brandschutzkonzepte für bestehende Gebäude

Fallbeispiele aus der Praxis:
- Unterschiedliche Sanierungsbeispiele
- Umnutzungen von Gebäuden
- Denkmalpflegerische Behandlungen
- Geeignete Ausgleichsmaßnahmen für den Brandschutz im Bestand
- Diskussion zu vorgestellten Praxisbeispielen& 

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Architekten und Ingenieure aus Planungsbüros, Bauämter, der Bauaufsicht, Bauwirtschaft, Brandschutzplaner und Sachverständige.