Die neue Vergabeverordnung von Architekten- und Ingenieurleistungen

Zum Thema

Am 18. April 2016 tritt die umfassendste Reform des Vergaberechts seit 2004 in Kraft. Bis zu diesem Tag müssen die neuen europäischen Vergaberichtlinien in nationales Recht umgesetzt sein.

Das bedeutet konkret, dass sich jedes Planungsbüro mit öffentlichen Auftraggebern und öffentlichen Aufträgen neu orientieren muss. Denn die bisherige Regelung für die Vergabe von Planungsleistungen der Architekten und Ingenieure (VOF) wird es so nicht mehr geben. Hierfür tritt die neue Vergabeverordnung in Kraft.

Welche Konsequenzen dies mit sich bringt und welche Inhalte die neue Vergabeverordnung regelt, möchten wir Ihnen gerne in drei regionalen Seminaren vermitteln und mit Ihnen diskutieren.

Inhalte